Die beste Reisezeit für einen Urlaub auf dem Darß

Das Wetter auf dem Fischland Darß

Das Klima auf dem Fischland Darß und der Orte auf der Halbinsel Darß ist gemäßigt. Da die Orte auf dem Darß relativ nah beieinander liegen, gibt es untereinander kaum Unterschied hinsichtlich Temperatur, Sonnenstunden oder Niederschlag. So ist das Wetter in Zingst sehr ähnlich dem Wetter in Prerow. Insgesamt sind die Winter auf dem Darß recht mild und die Sommer, im Verhältnis zu einigen auf dem Festland liegenden Orten, nicht übermäßig heiß. Es gibt eine relativ konstante Anzahl an Regentagen, schwankend zwischen 11 Tagen im November und Dezember und 8 Tagen im Februar oder Mai.

Beste Reisezeit für den Urlaub auf dem Darß

Durch die Insgesamt eher geringen Temperaturschwankungen, ist ein Urlaub an der Ostsee daher ganzjährig ein Erlebnis. Wer nicht unbedingt das Baden in der Ostsee im Auge hat, der kann bei jedem Wetter auch in der Neben- oder Vorsaison das milde Reizklima auf dem Darß genießen. Durch den Einfluss der Ostsee und die Halbinsel – Lage kann das Wetter auf dem Darß auch immer etwas anders sein und sich auch insgesamt schneller ändern als auf dem Festland, denn dafür sorgt schon allein die Seeluft.

Saison – Reisezeiten auf dem Darß

Ort Born am Darß Ostseebad Dierhagen Ostseebad Prerow Wieck am Darß Ostseeheilbad Zingst Ostseebad Ahrenshoop
Hauptsaison 01. Mai bis 30. September 01. Mai bis 31. Oktober 01. Juni bis 30. September 01. Mai bis 30. September 01. Mai bis 30. September 01. Mai bis 30. September
Nebensaison 01. Oktober bis 30. April 01. November bis 30. April 01. Oktober bis 31. Mai 01. Oktober bis 30. April 01. Oktober bis 30. April 01. Oktober bis 30. April

Mehr zur besten Reisezeit auf den Darß

Winter und Advent auf dem Darß

Besonderheiten im Winter, Silvester und Weihnachtsmärkte auf dem Darß

Weiter

Kranichbeobachtung
Kranichbeobachtung und der Herbst

Kraniche beobachten und den Darß im Herbst erleben

Weiter

Himmelfahrt und Pfingsten auf der Halbinsel

Pfingsten oder Himmelfahrt – einen Kurzurlaub auf dem Darß verbringen

Weiter

Ein mildes Reizklima – das Wetter auf dem Darß

Da der Fischland Darß eine Halbinsel, umschlossen von Bodden und Ostsee, ist herrscht ein Inselwetter. Eine leichte Briese weht bei jedem Wetter fast immer, sei es vom Bodden oder von Norden, von der See. Die Ostsee sorgt dabei gleichzeitig für ein gemäßigtes Temperaturverhalten. So ist es im Winter nicht klirrend kalt und im Sommer nicht übermäßig warm. Diese ideale Kombination aus Sonne, Wind und der salzhaltiger Meeresluft bezeichnet man als mildes Reizklima, welches vor allem für eine Reha oder Kur auf dem Darß sehr gesund ist. Der Organismus wird so durch das Wetter auf natürliche und milde Weise angeregt.
Die Winter auf dem Darß sind vom Wetter her mild, meist bedeckt, aber oftmals trocken. Niederschläge gibt es dabei vor allem in den Monaten Januar und Februar. Frost und Schneefälle sind nur an wenigen Tagen zu erwarten. Sehr imposant ist vor allem der Frühnebel, der vor allem im Herbst, Frühjahr oder Winter auftritt. Im Frühjahr, wenn die Temperaturen wieder steigen und die ersten Kraniche auf dem Fischland Darß rasten, sind viele Urlauber wieder aktiv. Die Monate Mai und Juni können dabei schon bis zu neun Sonnenstunden haben und sind besonders für Urlauber interessant, die nicht in den Sommerferien auf den Darß fahren möchten. Die Monate Juli und August sind vom Wetter her meist beständig und sommerlich warm. Es sind Temperaturen von 25 bis 30 Grad möglich, die sich durch den leichten Wind meist nicht so heiß anfühlen. In diesen Monaten erreicht auch die Ostsee Temperaturen von bis zu 20, in Ausnahmen auch 22 Grad Celsius. Ein perfekter Urlaub am Strand ist demnach vor allem in diesen zwei Monaten zu empfehlen. Dieses milde Sommerwetter kann sich bis in den Herbst hinein ziehen. Egal zu welche Jahreszeit ein Urlaub auf dem Fischland Darß geplant ist – das Wetter dient zu jeder Zeit der Erholung von Körper und Seele. Informationen zum Wetter auf dem Darß sind jederzeit über das Internet möglich. Zusätzlich zu den Orten auf dem Darß gibt es auch eine Wetterstation am Darßer Ort. So ist es beispielsweise ratsam, sich vor einem Ausflug an den Weststrand über das Wetter am Darßer Ort zu informieren. Nicht selten unterscheidet sich dieses vom Wetter in Zingst.

Die Wassertemperaturen der Ostsee auf dem Darß

Die Wassertemperaturen der Ostsee liegen im Bereich zwischen 2 und 3 Grad Celsius im Winter sowie zwischen 20 und 23 Grad Celsius im Hochsommer. Damit erreicht die Ostsee am Darß zwar keine Mittelmeer – Wassertemperaturen, baden gehen kann man aber auf jeden Fall. Aber auch im Frühling oder Herbst findet man einige hartgesottene Darß – Urlauber die einen Sprung in die erfrischende Ostsee wagen. Abhängig von der Strömung und der Windrichtung an den Küsten auf dem Darß kann die Wassertemperatur von Tag zu Tag etwas schwanken. So kann man beispielsweise bei heißen Temperaturen und beständigem Wetter von Tag zu Tag leicht schwankende Wassertemperaturen der Ostsee erleben. Die aktuellen Wassertemperaturen, das Wetter als auch die Lufttemperatur werden immer an den größeren Strandübergängen angezeigt, wie beispielsweise an den Übergängen zu den Seebrücken.