Strandkörbe und das Mieten von Strandkörben auf dem Darß

Ein Strandkorb ist in erster Linie ein Sitzmöbel speziell für den Strand. Der klassische Strandkorb besteht aus einem Korbgeflecht und soll am Strand vor Wind, Regen, Sandverwehungen und natürlich auch vor der Sonne schützen. Die ersten Strandkörbe wurden im 19. Jahrhundert entwickelt, waren Einsitzer, also nur für eine Person gedacht, und konnten auch nicht nach hinten geklappt werden. Mittlerweile gibt es sie in vielen Varianten, als Halblieger oder Ganzlieger und an nahezu jedem Strand der Ostseeküste.


Strandkörbe haben rings um die Ostseeküste und so auch auf der Halbinsel Fischland Darß eine lange Tradition. Es gibt sie in jedem Ort auf dem Darß in der Nähe der meistbesuchten Küstenabschnitte. Dies sind vor allem die Strandabschnitte in der Nähe der Seebrücken oder auch jene Strände, die leicht zugänglich sind. Möchte man einen Strandkorb für seinen Standbesuch nutzen, so kommt man nicht umher diese gegen eine Gebühr anzumieten, denn in den Saisonzeiten sind diese oft verschlossen. Die Vermieter von Strandkörben sind meist an den jeweiligen Standübergängen zu finden und können sich von Ort zu Ort, aber auch in den Konditionen unterscheiden. Je nachdem zu welcher Jahreszeit man einen Strandkorb mieten möchte, werden auch Reservierungen angenommen.

Wo findet man Strandkörbe?
Strandkörbe sind in den Orten auf dem Darß meist in der Nähe des Hauptstrandübergangs zu finden. In den Orten Wustrow, Prerow und Zingst ist dies in unmittelbarer Nähe zur Seebrücke. Dort wo die Strandkörbe stehen, findet man auch gleichzeitig einen Ansprechpartner zum Verleih zu den angegebenen Zeiten.
Wann kann man einen Strandkorb mieten?
Strandkörbe lassen sich ab Mai bis September eines jeden Jahres mieten. Zuständig dafür sind jeweils die Vermieter der Orte auf dem Darß, die ihre Leistungen entweder online oder vor Ort anbieten. In manchen Fällen lassen sich so Strandkörbe auch vorab reservieren.
Wann werden Strandkörbe aufgestellt?
Die Strandkörbe werden vor Saisionstart, Ende April oder Anfang Mai aufgestellt. In den Wintermonaten sind sie nicht an den Stränden zu finden. In dieser Zeit überwintern die Strandkörbe und werden für die nächste Saison vorbereitet.
Was kostet ein Strandkorb?
Abhängig vom Ort kostet ein Strandkorb durchschnittlich 12 Euro pro Tag. Urlauber mit Kurkarte bekommen in einigen Orten eine Ermäßigung auf den Mietpreis.

Strandkorb Verleih

Strandkorbverleih an der Seebrücke in Wustrow

Strandkorb in Zingst

Der Vermieter für Strandkörbe in Ostseeheilbad Zingst ist der Strandkorbverleih Zingst.

Strandkorb in Zingst

Der Strandkorbverleih hat Saisonzeit vom 01. Mai bis 30. September. Täglich ab ca. 9 Uhr können diese an fünf verschiedenen Strandabschnitten direkt beim Vermieter angemietet und reserviert werden. Bereit stehen die Strandkörbe dabei an den Strandübergängen 18, 20, 23 und 26 (nach alter Nummerierung 9, 11, 13, 15 und 15b). Außerhalb der Saisonzeiten werden auch Vorbestellung angenommen. Erreichbar ist der Strandkorbverleih Zingst am Strandübergang 23 in 18374 Zingst. Vorbestellung nimmt die Tourismuszentrale per Mail über tourismusinformation@zingst.de entgegen.

Kosten für das Mieten von Strandkörben in Zingst an den Strandübergängen 18, 20, 23 und 26

Hauptsaison Nebensaison
mit Kurkarte 10 € 9 €
ohne Kurkarte 12 € 11 €
Strand mit Strandkörben Zingst  

Strandkörbe zum Mieten am Strand im Ostseeheilbad Zingst

Strandkorb in Prerow

Strandkorb in Prerow

Im Ostseebad Prerow ist die Vermietung der Strandkörbe in der Hand der Strandkorbvermietung ALM & MEINECKE GbR. Dies kann in der Zeit vom 15. April bis 30. September auch bequem über das Internet unter https://www.strandkorbvermietung-prerow.de/ erfolgen. Zu beachten ist hierbei nur, dass die Buchung 6 Tage im Voraus ausgelöst werden muss. Nach Angabe der Daten wie Name und Anschrift kann so ein Strandkorb ohne langes Anstehen am Morgen bequem auch vor dem Aufenthalt in Prerow reserviert werden. Wem das nicht gefällt: auch am Strand selbst, recht und links von der Seebrücke, können Strandkörbe kurzfristig angemietet werden.

Strandkörbe an der Seebrücke in Prerow  

mietbare Strandkörbe an der Seebrücke im Ostseebad Prerow

Strandkorb in Ahrenshoop

Strandkorb in Ahrenshoop

Im Ostseebad Ahrenshoop gibt es mehrere Anlaufstellen für das Mieten von Strandkörben. Neben der ALM & MEINECKE GbR die sowohl in Prerow als auch in Ahrenshoop Strandkörbe anbietet, gibt es zusätzlich noch drei Verlehe vor Ort und man hat hier die Wahl zwischen verschiedenen Körben an verschiedenen Orten. Der Vermietungsbeginn ist ähnlich wie in Zingst und Prerow und startet eine Woche vor Ostern bis in Mitte oder Ende September.

Strandkorb in Wustrow

Auch in Wustrow sind rings um den Strandübergang zur Seebrücke einige Strandkörbe zu finden. Hier ist es üblich, die Körbe direkt am zuständigen Vermietungspunkt am Strand zu ordern, welcher leicht zu finden ist. Durch die Lage am Weststrand lassen sich in Wustrow viele schöne Momente im Strandkorb verbringen, vor allem aber in der Dämmerung um entspannt den Sonnenuntergang zu genießen.

Kein Strandkorb mehr frei – was nun?

Leider kann es vor allem in der Hauptsaison auch schon einmal passieren, dass man an dem Strandkorbverleih keinen Korb mehr bekommt. Das ist ziemlich ärgerlich, und deshalb sollte man vor dem Urlaub auf dem Darß einiges beachten:
  • Strandkorb vorab buchen: bei einigen Strandkorb-Verleihen ist es möglich, seinen Korb vorab zu reservieren. Dies sollte man unbedingt nutzen, denn so ist der gewünschte Korb sicher.
  • Frühzeitig an den Strand gehen: Je eher man kommt, desto höher besteht die Chance, noch einen Strandkorb zu ergattern. Auch Strandkorbverleihe haben Öffnungszeiten, ist der Strandbesuch erst gegen Mittag geplant, so können die Kapazitäten der Verleihe bereits ausgeschöpft sein.
  • Alternativen in Betracht ziehen: eine weiter Möglichkeit ist eine Strandmuschel, die man kostengünstig auch schon vor dem Urlaub besorgen kann. Mit entsprechenden Faltstühlen für den Strand lässt sich so der Tag an der See auch ganz ohne Strandkorb genießen.