Die Seebrücke im Ostseebad Prerow

Die Seebrücke in Prerow gibt es in ihrer heutigen Form erst seit dem Jahr 1993. Vorher befanden sich an einer weiter westlichen Stelle sogenannte Segelstege, an die sich dann eine 200m lange Holzbrücke mit einem einseitigem Geländer befand. Da reine Holzkonstruktionen nur eine begrenzte Lebensdauer haben und die Position der früheren Stege nicht optimal für Prerow als Ostseebad war, wurde die Position der heutigen Seebrücke als Verlängerung der Ladenstraße gewählt, um diese Region für Besucher und Urlauber noch attraktiver zu machen.

Die Seebrücke in Prerow ist mit ihren 395m Länge und einer Breite von 3,50m seit dem Jahre 1993 ein Highlight für den Urlaub im Ostseebad Prerow. Aber nicht nur nur zum Flanieren ist die Seebrücke einen Besuch wert, am Ende der Brücke befindet sich auch ein Anleger, der für Fahrgastschiffe oder kleine Boote bei ruhiger See geeignet ist.

Seebrücke Prerow

Die Seebrücke im Ostseebad Prerow

Von der Seebrücke in Prerow aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die Ostsee, den Strand vor Prerow und in Richtung Darßer Ort. Selbst der Windpark auf der See im Norden, einer der ersten alternativen Energielieferanten der Halbinsel Fischland Darß, oder die Insel Hiddensee in östlicher Richtung, können bei guter Sicht gesehen werden.

Die Seebrücke in Prerow ist auch Zentrum für Veranstaltungen direkt am Strand. So ist das Anbaden im Januar, was sicherlich nur etwas für ganz Mutige ist, zu einem alljährlichen Ereignis geworden, was Zuschauer und Badende gleichermaßen anlockt. Auch das Seebrückenfest in Prerow oder das Silvesterfeuerwerk sind Events, die man sich bei einem Besuch des Ostseebades Prerow in dieser Zeit nicht entgehen lassen sollte.