Der Hafen von Wieck ist ein kleiner Sportboothafen, der sehr idyllisch nördlich am Bodstedter Bodden gelegen ist. Der Wiecker Hafen bietet Anlegestellen für insgesamt 18 Boote, ist 1,4m tief und hat neben den Liegeplätzen für die Boote auch eine Badestelle zu bieten.
Der Platz vor dem Hafen in Wieck ist recht groß und eignet sich wunderbar für Feste, bei dem der Grillplatz, der kleine Spielplatz und die Sanitäreinrichtungen genutzt werden können.

Hafen Wieck

Boote und Zeesboote am Hafen in Wieck am Darß

Zeesbootfahrt ab dem Hafen in Wieck

Oftmals liegen auch einige traditionellen Zeesbotte im Wiecker Hafen, die man bei einem Besuch des Hafens unbedingt gesehen haben muss. So können vor allem die Zeesboote „Marie Luise“ oder „Bültenkieker“ beim Hafenmeister Schipper Hinrich geordert werden, um mit ihm eine Fahrt über den Bodden zu unternehmen. Diese Zeesbootfahrt ist vor allem für Kinder ein tolles Erlebnis, die gespannt den Geschichten über den „Klabautermann“ oder das „Boddenmonster“ lauschen. Aber auch für die Großen ist eine Fahrt mit dem Zeesboot durchaus ein tolles Urlaubserlebnis, denn „selbst Hand anlegen“ ist durchaus erwünscht. Nach Absprache legt die „Marie Luise“ regelmäßig um 11 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr im Hafen in Wieck ab.

Kontakt zum Hafenmeister Hafen Wieck am Darß

Rudolf Hinrich am Hafen Wieck
Bauernreihe
18375 Wieck auf dem Darß
Tel. +49 (0) 171 624 09 73